THE WORLD OF SMILEYGIRLAwar
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Meine Krankheit
  Aus der Sicht der Mutter
  Familie
  Tierisch
  America-Diary
  Angels
  Impressionen
  Filme
  Schmuck
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Sternschnuppe
   Narrenzunft Walliswil
   Muttiblog
   Nadia
   Petra
   Judith
   Sabine
   Sandra
   Heidi

http://myblog.de/smileygirl

Gratis bloggen bei
myblog.de





Photobucket - Video and Image Hosting

Vom 6. bis 13. Juli 2004 durfte ich mit 6 anderen Kindern die Krebs hatten nach Amerika in ein Camp von Paul Newman. Zusammen mit Tara, Christine*, Markus, Marc, Daniel und Rolf erlebte ich dort eine unvergessliche Woche! Als Leiterinnen und Übersetzerinnen kamen Ramona und Linda mit. Lind ha noch ihre beiden süssen Kinder Rubie und Brice mitgenommen. Diese Woche war sooooo schön! Aber lest selbst.....

Photobucket - Video and Image Hosting


06.07.2004

So, heute Morgen um 05.25 Uhr hiess es "aufstehen"! Wir hatten um 07.00 Uhr besammlung am Bahnhof in Bern, um zusammen an den Flughafen zu fahren.. Also musste ich um 06.10 Uhr in Herzogenbuchsee in den Zug, um rechtzeitig in Bern zu sein. In Bern siegen alle ausser Tara in den Zug. Als erstes gab es ein feines Zmorge, eine Einwegkamera und ein Tagebuch.Am Anfang war die Situation sehr angespannt, aber schon bald haben wir uns unterhalten, als würden wir uns schon kennen. Angekommen in Zürich traffen wir auf Tara. Bein Einchecken waren Rolf, Marc und ich schon ganz schön gespannt, weil wir noch nie geflogen waren. Das warten bein Einchecken war sehr langweilig, aber auch schon bald waren durch den Check-In und im Flugzeug. Ich sitzte neben Stephanie.Zum Mittagessen gab es für mich Teigwaren. Ich bekam ein anderes Essen, da ich ja Vegertarier bin. Rubie wollte unbedingt mit mir ein Spiel spielen, also tauschte ich mit Linda den Platz.Also wir in Amerika von der American Airlines Fluggesselschaft abgeholt wurden, wussten wir noch nicht, was uns erwartet. Mit den Angel Flight flugen wir mit 6 kleinen Flugzeugen an einen kleineren Flughafen. Das war ein soooooo schöner Flug! Nur Rubie hat es nicht so toll gefallen, weil sie sich übergeben musste. Als wir im Camp angekommen sind, wurden wir mit Applaus von den Leitern empfangen. Wir waren die ersten im Camp, denn die anderen Camper kamen erste am nächsten Tag. Nach dem Abendessen, erforschten wir noch ein wenig die Gegend. Plötzlich wollte Christine* ihre Mutter anrufen.Alle fanden diese Idee gut und so telefonierten wir unseren Eltern nach Hause, obwohl es schon 02.00 Uhr in der Schweiz war. Das Camp ist mega schön und es macht riesigen Spass hier! So, jetzt bin ich ganz schön erschöpft von der langen Reise, weil ich nur 2 Stunden geschlafen habe! Zum Abschluss noch einen Tipp: Falls man zu spät zur Gepäckausgabe kommt, ist die Tasche am Ende vom Band!!! (Wir hatten alle unsere Taschen nicht, bis wir sie dort gefunden haben!)

Also, bis Morn!!

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting


07.07.2004

Heute Morgen wurden wir um 07.30 Uhr geweckt. Nach dem Frühstück mussten wir uns im Camp noch offiziell einchecken. Das war sooooo langweilig! Nach dem einchecken wurden uns Leiter zugeteilt und unsere Lager. Die Mädchen in meinem Alter sind die "Black Bears". Die Leiterinnen sind alle nett! Eine hat uns alle Tiere gezeigt. Ziegen, Schweine, Kanninchen und Pferde. Im Camp hat es auch eine grosse Spielhalle. Mit 6 Billiardtischen und anderen Spielautomaten.Vor dem Mittag sind noch vier Leiterinnen zu uns ins Zimmer gekommen um zu Quatschen. Sie sagten,, dass bei den Bears 7 Kinder sind und 11 Leiterinne! Beim Essen gings mit viel Trouble los. Plötzlich fing eine Gruppe an zu schreien. Irgend so ein Ruf..... Dann die nächsten und immer so weiter. Linda hat mir erklärt, dass das so wie ein Wettkampf ist, wer am lautesten schreien kann. Und plötzlich stand auch eine Leiterin von unser Gruppe auf und begann zu schreien. Später fing auch noch die Gruppe an, in der die Jungs aus der Schweiz waren. Sie riefen; we have some people from Switzerland! And you? Und zeigten auf uns. Wir hatten natürlich auch aus der Schweiz, doch die nächste nicht mehr. Also hatten sie verloren. Auf einmal fing der ganze Saal an "Switzerland" zu schreien. Das Essen hier ist echt ein Abenteuer! Am Nachmittag gingen Tara, Christine* und ich ein wenig schlafen. Bis uns Elsa weckte. Elsa ist hier eine Leiterin von uns. Zusammen gingen wir auf das Basketball Spielfeld. Dort wartete ein Spielnachmittag auf uns. Wir konnten Karten sammeln, und mit den Karten danach einen Preis "kaufen". Tara und ich haben unsere Karten zusammne gelegt, und konnten so ein Puzzle kaufen. Wir durften auch die Leiter auf einen Stuhl setzen und sie nass spritzen.That`s Funny! Wir kannten auch Karten an Campmitglieder schreiben. Während wir am spielen waren, gingen Linda und Ramona in eine andere Stadt, um Postkarten und Telefonkarten zu kaufen. Linda hat allen 3 swissladys ein Armkettchen gekauft. Beim Abendessen war wieder viel los. Wir, die Bears,sind die einzigen,die Englischsprechende, Französischsprechende und Deutschsprechende in der Gruppe hat. Also schrien sie wieder "Switzerland" und "we are International"! Das war so cool.Nach dem Essen haben Linda und ich den anderen Bears "alle meine Bärchen (Entchen)" beigebracht. Natürlich mussten wir es auch noch allen anderen Campern vorsingen.Danach haben wir alle noch miteinander gesungen. That`s Funny! Nachher durften wir noch duschen. Dann gab es noch einen Chat-Gesprächsrunde. Dieser Tag war soooo toll! Ich weiss schon jetzt, dass mir der Abschied sehr schwer fallen wird.

Also, bis Morn!

ALLE MEINE BÄRLI
Alle meine Bärli
schwimme ufem See,
schwimme ufem See
S Chöpfle heis is Wasser,
s schwänzli heis id hö!

Chom mer gö go spatziere
ohni Strumpf u Schueh,
ohni Strumpf u Schueh
u wenn d Bärli schlafe
de isch aues guet!

Photobucket - Video and Image Hosting


08.07.2004

Heute Morgen konnten wir bis acht Uhr schlafen. Beim Frühstück war es nicht so laut. Zum Essen gab es Flakes, Donats, Pankakes und Würstchen. Vor dem Frühstück gingen wir auf einen Platz, wo die kleinsten immer fragten: Are the ..... (Bears und alle anderen Namen der Teams) here? Wir antworteten Ja,Ja,Ja. Jedes Team hatte aber einen anderen Ruf. Nach den Frühstück haben wir ein paar spiele gamacht. Danach wurden die Bears in 2 Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe hat ein Theater geübt und die andere ein Tanz. Ich war zuerst beim Theater. Wir haben Romeo und Julia auf unsere Weise aufgeführt. Ich war der Freund von Romeo und Jess war Romeo..... Danach gingen wir an den See. Wir durften entweder Bootlifahren oder Fischen. Ich und Tara waren mit einem Pedalo unterwegs. Aber weil wir so müde waren sind wir vor dem Mittagessen noch ins Zimmer gegangen. Zum Mittagessen gab es Pommes Frites. Nach dem Essen durften wir noch nach Hause telefonieren. Bei fast allen war niemand zuhause, also gingen Tara und ich ins Zimmer zurück und schliefen noch ein wenig. Danach spielte noch ein Mundharmonika spieler und dazu bekammen wir alle eine Mundharmonika, das wir behalten durften. Anschliessend gingen Tara und ich noch ein wenig Basteln. Wir haben etwas getöpfert. Ich habe auch noch einen Bilderrahmen gamacht. Beim Nachtessen haben wir wieder geschriehen........ Nach dem Essen mussten wir uns sofort für die Poolparty umziehen. Dort gab es verschiedene Getränke und kleine Snacks. Ich habe ein wenig mit den Jungs gesprochen, aber vorallen Fotos gemacht. Danach habe wir auch noch fleissig getanzt. Als die Party fertig war, waren Tara und ich aber gar nicht müde. Wir haben im Zimmer getanzt und gesungen.... Tja, und dann hiess es auch schon wieder Good Night!


09.07.2004

Heute Morgen gabs Rührei zum Frühstück. Danach gingen wir in ein "Labor". Dort machten wir selber Speiseeis und Lippenbalsam. Anschliessend waren wir noch reiten, that`s so funny! Heather hat uns noch ein neues Spiel beigebracht. Ich habe aber keine Ahnung wie es heisst. Mit den Eagles gabs beim Mittagessen ein grosses Duell. Das war so witzig. Danach wollten Tara und ich eigentlich ein wenig schlafen. Aber dann kam Heather und fragte, ob wir auch ein Spiel helfen. Also spielten wir mit Heather, Jess, Leah und Elsa "Slap Jack" und sonst noch etwas.... Um 15.00 Uhr mussten wir in den Wald. Dort waren Seile und Netze gespannt, um zu klattern. Als erstes ging ich klettern. That`s so funny! Ich wollte auch noch schaukeln das war sooooo cool! Danach wollte ich gleich nochmals. Der Mann sagte; okay, aber eigentlich dürfe er niemanden zwei mal lassen..... Als wir zurück kamen gabs ein Eis. Danach gingen wir zum Pool, wo wir das Abendessen einnahmen. Wir assen nicht im Esssaal, weil Mac Geburtstag hatte. Danach machten wir einen Beautyabend. Alle Camper der Bears lagen auf einem Liegestuhl und bekamen Gesichtsmasken, Hände- und Fussmassagen. Alles machten uns die Leiter. Währenddessen haben die Jungs in einem Saal eine Feier gemacht. Später spielten ich noch mit Tara, Leah, Heather und Jess einige Spiele.

Good Bye

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting


10.07.2004

Heute mussten wir früh aufstehen, denn nach dem Frühstück gingen wir in einen Freizeitpark. Das war so witzig. Ich, Tara, Jess und Elsa sind auf jede Achterbahn gegangen. That`s so funny! Bei der Heimfahrt schliefen Tara und ich im Bus ein. Zurück im Camp konnten wir zwei Stunden schlafen. Danach gingen wir in den Wald. Dort machte Heidi ein Feuer, wo wir die Pizzas zum Abendessen machten. Tara und ich waren sehr müde, also gingen wir zurück ind Zimmer. Aber geschlafen haben wir nicht. Zuerst haben Tara und ich lange mit Linda geredet, danach habe ich mit Tara geredet und zuletzt habe ich Tara, Jess und Leah Deutsch beigebracht. so, das war ein realy funny day!

See you

Photobucket - Video and Image Hosting


11.07.2004

Heute Morgen war es schwer aus dem Bett zu kommen, da Tara und ich so lange geredet haben. Tara hat dann auch noch mein Kissen in den Flur geworfen. Eine Leiterin hat das Kissen dann mitgenommen. Aber Tara hat es mir dann wieder geholt und um ca. 00.30 Uhr war dann wirklich Ruhe.
Nach dem Frühstück gingen wir alle in den Wald. Outdoor Extreme war angesagt. Dort haben wir Blätter gesucht, auf ein T-Shirt gelegt und mit Farbe darüber gespritzt. Danach gingen wir auf Adventure Tour, mit verschiedenen spannenden Spielen. That`s so funny! Beim Mittagessen machten wir einen Plan, denn die Eagles haben uns am Morgen alle Stühle versteckt. Also machten wir einen Plan, wie wir es ihnen zurückzahlen können. Doch ausgeführt haben wir ihn noch nicht. Nach dem Essen hatten wir Ruhezeit. Tara und ich gingen ein wenig zu Jess und Leah ins Zimmer. Nach der Ruhezeit durften wir machen was wir wollten. Tara und ich machten zuerst "art and craft" wo wir T-Shirt bemahlt, Kerzen gezogen und Bilderrahmen gamacht haben. Als ich mit allem fertig war, kam Kate mit mir Schwimmen. Ich machte den Schwimmtest, bei dem man 2 mal hin und her schwimmen muss. Dafür habe ich ein Oranges Armband bekommen. Danach ging ich Duschen. Nach dem Essen machten wir eine Party, oder besser gesagt gab es eine Party. Tara und ich fanden einen Leiter so süss. Er heisst Pat. Als wir vom Tanzen an die frische Luft gingen, kam er zu uns und redete mit uns. Er sitze neben Tara. Sie machte natürlich sofort ein Foto mit ihm. Als die Beiden aufgestanden sind, um wieder tanzen zu gehen, sagte ich zu Pat: Can I have a photo with you? Und so kam ich auch noch zu meinem Foto. Als wir wieder am tanzen waren, kam er und tanzte mit Tara. Tja, und so ging auch dieser Tag zuende......

Good Bye

PS: Leider musste Heather heute schon nach Hause :-( Sniff

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting


12.07.2004

So, heute war der letzte Tag in Amerika. Nach dem Frühstück gingen wir in den Pool. Dort spielten wir ein bischen Volley Ball. Nach dem Volley sangen wir im Pool, oder besser gesagt, wir probten für die Talent-show am Abend. Danach durften wir schnell duschen bevor wir zu "art and craft" gingen. Dort machte ich noch mein getöpfertes fertig, also ich musste es nur noch anmalen. Danach machte ich noch ein T-Shirt. Mit Stämpfeli schrieb ich etwas auf die Vorder und Rückseite. Aber dann wurden die Ärmel des T-Shirts Grün! Justine hat sie abgeschnitten. Jetzt sieht es auch noch gut aus. Nach dem Mittagessen war ich total müde,also ging ich ein wenig schlafen. Danach ging ich wieder Basteln. Diesmal machte ich zwei Kerzen, eine Kerze in meine getöpferte Schale und einen Bilderrahmen. Dann machten wir auch noch ein "Wishboat". Dort kam von jedem ein Zettel hinein mit einem Wunsch drauf- Das Dinner assen wir im Bear-care Zimmer. Wir probten noch schnell unser Theater, dass wir an der Talent-Show aufführen wollten, und gingen und danach umziehen. Ach ja, nach dem Abendessen wurden wir noch von den Leitern verabschiedet. Jeder bekam einen "Award", ein Bär und ein Gruppenfoto. Ich bekam den "Pottery Bear Award", weil ich am ersten Tag so gut töpfern konnte. Bei der Talent-Show machten wir ein Theater und ein Foto von Pat! Danach gingen wir an den See. Dort zündeten wir das "Wishboat" an und liesen es in den See. Alle von den Bears haben geweint, sogar die Leiter. Das war so traurig. Danach gabs noch eine Abschiedsparty mit den Foxes, Eagles und den Beavers. Aber es war nicht so toll. Es war eine sehr traurige Stimmung! Tara und ich haben noch lange geredet, bis wir einschliefen.

Bye

Photobucket - Video and Image Hosting

Photobucket - Video and Image Hosting


13.07.2004

Heute morgen mussten wir sehr früh aufstehen. Nach dem Breakfast gingen wir ins Zimmer um fertig zu packen. Der Abschied war sehr lange! Ich habe so geweint, es war einfach so traurig wegzugehen. Im Bus haben Tara und ich noch ein wenig geweint. Nach ca. 30 Minuten fahrt waren wir bei einem Shoppincenter. Dort durften wir ein wenig shoppen gehen. Nach dreieinhalb Stunden und viel Spass mit den Jungs waren wir am Flughafen, Dort konnten wir nochmals eine Stunde Shoppen. Am Zürcher Flughafen mussten wir uns von Tara und Rolf verabschieden. Der Abschied von Tara war ganz schön schwer. In Bern am Bahnhof gaben alle uns noch einen Hug, bevor es hiess Abschiednehmen!

So, dies waren meine Ferien in Amerika, die ich niemals vergessen werde!

Photobucket - Video and Image Hosting

*Name wurde geändert



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung